Call for Papers

Nachfolgend (oder hier als pdf-Datei) finden Sie den Call for Papers. Der Call kann gerne an interessierte KollegInnen in Ihren Bereichen weitergeleitet werden. Wir freuen uns schon sehr auf Ihre Tagungsbeiträge!


Call for Papers | Bundeskongress 
der Zentren für LehrerInnenbildung und
Professional Schools of Education
26. bis 28. Februar 2020 an der Universität zu Köln

Eene, meene, meck und du bist weg…?

Vielfältige Studien (OECD, Pisa) weisen seit Jahren nach, dass Bildungserfolg und soziale Herkunft in Deutschland stärker miteinander korrelieren als in den meisten anderen teilnehmenden Ländern. Für Kinder aus bildungsbenachteiligten Elternhäusern bleibt es ungleich schwerer im deutschen Bildungssystem zu bestehen oder sogar aufzusteigen. Faktoren, die Bildungskarrieren entscheidend beeinflussen können, sind vielfältig: Migrationshintergrund, Geschlecht, soziales Milieu, eine frühe schulische Selektion, unzureichende schulische und außerschulische Förderung. Noch immer entscheidet der sozioökonomische Hintergrund über den Bildungserfolg. 

Schülerinnen und Schüler wie Studierende gleichermaßen an Bildung teilhaben zu lassen, ist eines der drängenden sozialen Themen unserer Gegenwart. Was muss getan werden, um allen den Zugang zu Bildung gleichermaßen zu eröffnen? Und wie bereiten wir die Lehramtsstudierenden darauf vor, Bildungsbenachteiligung zu erkennen und damit an Schule adäquat umzugehen?

DerBundeskongress aller Zentren für LehrerInnenbildung und Schools of Educationbietet vom 26. bis zum 28. Februar 2020einen Blick auf dieForschungslagezum Themenbereich Bildungsgerechtigkeitund seine einzelnen Dimensionen wie Mehrsprachigkeitoder Verteilung von Ressourcen. Dabei soll ausdrücklich auch der Nutzen der Digitalisierungdiskutiert sowie konkrete Projekte zur Unterstützungvon Kindern und Jugendlichen vorgestellt werden.

Die Keynote zum Thema wird von Professorin Agyro Panagiotopoulou, Sprecherin des Kompentenzfeldes “Soziale Ungleichheiten und Interkulturelle Bildung” in der Exzellenzinitiative der Universität zu Köln, halten.

Wir freuen uns auf Forschungsergebnisse, Beispiele praktischer Umsetzung (u.a. aus der Lehre), Digitalisierungsprojekte und weitere Ideen aus Ihrem Standort und möchten Sie herzlich dazu einladen, sich mit einem Vortrag, Workshop oder in einem alternativen Format zu beteiligen!

Bitte senden Sie bei Interesse bis zum15. Juni 2019ein kurzes Abstract zu Ihrem gewünschten Beitrag (max. 4000 Zeichen inkl. Leerzeichen) per Mail an zfl-buko2020[at]uni-koeln.de. 

Sie können den Beitrag sehr gerne gemeinsam mit einer oder mehreren weiteren Personen einreichen. Geben Sie uns dabei bitte auch die gewünschte Länge Ihres Beitrags an (45 Minuten für einen Vortrag, 90 Minuten für einen Workshop oder ein alternatives Format*) und stellen Sie uns die ReferentInnen in jeweils etwa drei Sätzen vor. 

*Sollten Sie ein alternatives Format vorschlagen, beachten Sie bitte, dass es in das 90-Minuten-Zeitfenster passt, und erläutern Sie kurz, wie das Format gestaltet ist.

Alle Vorträge und Workshops finden am Donnerstag, den 27. Februar, von 14:00-16:00 Uhr statt. 

Wir sind bestrebt, alle Einreichungen zu berücksichtigen. Möglicherweise können aber räumliche Engpässe, zeitliche Überschneidungen oder inhaltliche Doppelungen dazu führen, dass wir eventuell einzelne Beiträge nicht annehmen können.

Zeitplan:

    • Beitragseinreichung bis zum 15. Juni 2019an zfl-buko2020@uni-koeln.de
     
    • Die Rückmeldung einschl. Aufforderung, den finalen Titel Ihres Beitrags, das Abstract für das Programmheft und die ReferentInnen-Informationen zusammenzustellen, erhalten Sie nach Sichtung der Einreichungen bis zum 30. September.
  • Bis spätestens 31. Oktoberbenötigen wir dann von Ihnen die o.g. Texte für die Tagungsankündigung und das Programmheft.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an das Vorbereitungsteam des ZfL Köln

Myrle Dziak-Mahler
Astrid Krämer
Donald Hemker

per E-Mail unter zfl-buko2020[at]uni-koeln.de.

[Download als pdf]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.